Schließen

Wissenswertes über:

Haus kaufen ohne Eigenkapital: 100% Kredit inkl. Nebenkosten

Das eigene Haus gehört für viele Familien zu einem der größten Träume. Die gewöhnliche Bank fordert jedoch oftmals horrendes Kapital für die Zusage eines Kredits für den Hauskauf, welche über einen langen Zeitraum erst einmal angespart werden müssten. Und genau hierbei tritt die Firma Reuschling & Weiß GmbH in Aktion. Denn trotz wenig oder ohne Eigenkapital, dass keine Anzahlung möglich macht, negative oder schlechter Schufa-Einträge bzw. Inkasso oder bereits unzählig erhaltener Absagen anderer Banken helfen Ihnen die ausgebildeten Kreditberater mit Ihrer Erfahrung mit einer Vollfinanzierung zum Kaufen von einem Haus gerne weiter. Möchten Sie raus aus der Miete? Dann melden Sie sich noch heute bei Reuschling & Weiß über das Kontaktformular auf der Webseite, per Mail oder telefonisch.

Denn hier bekommen Sie trotz Einträgen bei Schufa oder Inkasso und ohne Eigenkapital einen Kredit für den Haus Kauf.

Der Finanzcheck für Ihr Haus

Der Finanzcheck, also eine Gegenüberstellung der monatlichen Einnahmen und Ausgaben, ist die Basis für die Berechnung der Tragbarkeit einer Kreditrate für den Hauskauf. Diese sollte möglichst realistisch erfolgen, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten.

Bei den Einnahmen sollten nur diese berücksichtigt werden, welche dauerhaft zur Verfügung stehen und nachhaltig gezahlt werden. Bei den Ausgaben sollten zuerst die Kosten für die Lebenshaltung berücksichtigt werden. Hierbei empfehlen sich für eine erste Annäherung feste Pauschalen. Bei Einzelpersonen ist im Durchschnitt eine Pauschale von 575 Euro angemessen, bei zwei Personen von 860 Euro. Für Kinder wird eine zusätzliche Pauschale von 185 Euro erhoben. Dazu müssen noch Nebenkosten in Höhe von 2 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche addiert werden. Weiterhin sind eventuell schon bestehende Kreditverpflichtungen in der Rechnung zu berücksichtigen. Das freie Einkommen, welches sich nach Abzug aller Ausgaben von den Einnahmen ergibt, dient als Grundlage für die Ermittlung der maximalen monatlichen Belastung durch die neue Finanzierung. Die maximale Höhe der Kreditrate, von dem Betrag den Sie für das Kaufen des Haus finanzieren, sollte aber nicht mehr als 45 % des gesamten Einkommens betragen. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die monatlichen Raten so ausgestaltet werden, dass auch bei Renteneintritt die Zins- und Tilgungsraten für die Immobilie tragbar sind.

Der Kostenplan für Ihre Immobilie

Mit dem Immobilienkauf sind neben der Zahlung des zwischen Käufer und Verkäufer vereinbarten Kaufpreis noch weitere Kosten zu erbringen. Von den meisten Banken wird beim Kaufen von Häusern zumindest für diesen Betrag Eigenkapital vorausgesetzt, doch bei der Reuschling & Weiß GmbH geht es auch ohne beim Haus. Hierzu gehören beim Immobilienerwerb neben der Grunderwerbsteuer, die Notar- und Grundbuchkosten auch die Maklerkosten.

Die Grunderwerbsteuer variiert je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 % des Kaufpreises und ist an das Finanzamt zu zahlen.

Die Notar- und Grundbuchkosten belaufen sich in etwa auf 2 % vom Kaufpreis und sind an den beurkundenden Notar des Kaufvertrages und das zuständige Grundbuchamt für die mit dem Kaufen verbundenen Eintragungen zu zahlen.

Die Kosten, welche selbstredend nur anfallen, wenn das Haus über einen Immobilienmakler inseriert wurde, variieren je nach Vereinbarung des Kaufpreises zuzüglich Mehrwertsteuer und werden auf Wunsch mitfinanziert.

Haben Sie noch Fragen zu den vorgenannten Themen oder benötigen weitergehende Informationen zum Kredit ohne Eigenkapital?

Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin bei den erfahrenen Kreditberatern der Reuschling & Weiß GmbH, um den Traum vom kaufen Ihres Eigenheims oder auch einem Haus zum Vermieten trotz Einträgen bei Schufa und Inkasso und ohne Eigenkapital Realität werden zu lassen.